Vom Azubi zum Leiter einer Teststelle »Wir waren in Goldgräberstimmung«

Während seiner Ausbildung fühlte sich Marco Schmeis nicht ernst genommen, dann eröffnete er ein Corona-Testzentrum. Heute ist der 22-Jährige Chef von sechs Mitarbeitenden – und verdient gutes Geld.
Aufgezeichnet von Pia Steckelbach
Marco Schmeis, Leiter eines Testzentrums: »Plötzlich begegneten wir dem Virus jeden Tag«

Marco Schmeis, Leiter eines Testzentrums: »Plötzlich begegneten wir dem Virus jeden Tag«

Foto: Lars Zumpe
Und jetzt?
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.