Psychische Gesundheit im Job Wir müssen reden

Wie kann ich der Chefin oder den Kollegen sagen, wenn es mir mal nicht gut geht? Was, wenn sie verständnislos reagieren? Psychotherapeutin Eva Elisa Schneider gibt Antworten im Podcast.
Von Jelena Berner

Psychische Probleme und Erschöpfung gehören inzwischen zu den häufigsten Gründen für Fehlzeiten in deutschen Unternehmen – und sind trotzdem oft noch ein Tabuthema am Arbeitsplatz. »Wir haben es hier noch immer mit einer massiven Stigmatisierung zu tun«, sagt die Psychotherapeutin Eva Elisa Schneider im Podcast »Smarter leben«.

In ihrer Praxis hat Schneider erlebt, dass fast alle ihrer Patienten über Stress am Arbeitsplatz geklagt haben. Daran sollte sich etwas ändern, findet die Psychologin: »Wir verbringen wahnsinnig viel Zeit auf der Arbeit. Wir können inzwischen ganz viel dafür tun, dass es unseren Mitarbeitenden gut geht, dass es ein positives Arbeitsklima gibt, dass sie die Batterien auch während der Arbeit aufladen können.«

»Wir müssen mentale Gesundheit in Unternehmen auf den Tisch bringen«, sagt die Psychotherapeutin Eva Elisa Schneider

»Wir müssen mentale Gesundheit in Unternehmen auf den Tisch bringen«, sagt die Psychotherapeutin Eva Elisa Schneider

Foto: Nadja Klier

Ein wichtiger Faktor kann dabei sein, über persönliche Belastungen auch mit den Kollegen oder einer Führungskraft zu sprechen. Das kann entlasten, denn es kostet Kraft, die schwierigen, herausfordernden Seiten des Lebens auf der Arbeit wegzuschieben oder gar zu verheimlichen. »Unsere Ängste und Sorgen lassen wir nicht einfach vor der Tür, wenn wir zur Arbeit gehen. Und genau da können wir ansetzen«, sagt die Psychotherapeutin.

Doch wie lassen sich etwa Depressionen am Arbeitsplatz ansprechen, wenn solche sensiblen, persönlichen Themen dort bislang keine Rolle gespielt haben? Und wie können wir im professionellen Kontext empathischer und zugewandter miteinander sein? Darüber spricht Eva Elisa Schneider im SPIEGEL-Podcast »Smarter leben«.

Die Folge hören Sie hier:

Podcast »Smarter leben« abonnieren

Sie können »Smarter leben« in allen Podcast-Apps kostenlos hören und abonnieren. Klicken Sie dafür einfach auf den Link zu ihrer Lieblings-App:

Und abonnieren Sie dann den Podcast, um keine Folge zu verpassen. Wenn Sie lieber eine andere Podcast-App nutzen, suchen Sie dort einfach nach »Smarter leben«. Den Link zum RSS-Feed finden Sie hier .