EU und die Ukraine Kandidatenstatus als Trostpreis?

Der russische Angriff auf die Ukraine hat eine Dynamik in Gang gesetzt, die beim heutigen EU-Gipfel mit dem offiziellen Kandidatenstatus für die Ukraine enden könnte. Es wäre ein historischer Schritt mit viel Frustpotenzial.
Diese Podcast-Folge ist nicht mehr verfügbar

Diese Podcast-Folge ist nicht mehr verfügbar. Die aktuell abrufbaren Folgen gibt es hier.

Alle werktäglichen Folgen von SPIEGEL Daily können Sie auf SPIEGEL.de jeweils 48 Stunden lang hören. Die Best-Of-Folge am Wochenende ist sieben Tage lang abrufbar. Alle bereits erschienenen Folgen dieses Podcasts finden Sie auch bei Audible .

Der Weg bis hierhin war beispiellos. Beispiellos schnell. Im Eiltempo hat die Ukraine das Antragsverfahren durchlaufen. Wenn der EU-Gipfel das Gesuch nun mit dem Kandidatenstatus krönt – und dafür spricht viel – wird allein das Verfahren als historisch gelten. Praktische Auswirkungen hätte der Status zunächst keine. Ob und wann die Ukraine tatsächlich EU-Mitglied würde – offen.

»Das ist einer der Geburtsfehler. Man gibt der Ukraine etwas, was sie im Moment eigentlich nicht braucht, um zu verdecken, dass man ihr vorenthält, was sie braucht. Nämlich Geld und Waffen«. Ralf Neukirch berichtet als SPIEGEL-Korrespondent aus Brüssel. In der neuen Episode von SPIEGEL Daily rekonstruiert er, wie Ursula von der Leyen die Dynamik in der Beitrittsfrage maßgeblich vorangetrieben und damit einen Prozess in Gang gesetzt hat, der kaum noch zu stoppen ist.

Und er ordnet ein, was der Kandidatenstatus für die Ukraine bei Ländern auf dem Westbalkan auslöst und warum diese sich in der Konsequenz möglicherweise enger an Russland binden könnten: »An die ist das ein Signal: Ihr seid Nachbarn zweiter Klasse. Und das ist natürlich gefährlich«.

Über diesen Podcast

SPIEGEL Daily erscheint jeden Morgen bei SPIEGEL+ und auf Audible. Als Abonnent von SPIEGEL+ hören Sie die neuesten Folgen werktags ab sechs Uhr. Außerdem fassen wir fürs Wochenende die besten Momente der zurückliegenden Folgen zusammen.

Hören Sie diese Folge mit unserem Audioplayer am Anfang des Artikels. Alle bereits erschienenen Folgen dieses Podcasts finden Sie auch bei Audible .

Mehr lesen über