Zur Ausgabe
Artikel 24 / 76
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Ernährung Linke fordert wegen hoher Düngerpreise Hilfe für Landwirte

aus DER SPIEGEL 3/2022

Die Linke drängt die Bundesregierung, Sofort­hilfen für Landwirte auf den Weg zu bringen, um die Mehrausgaben durch teuren Dünger auszugleichen. »Hier sind umgehend und kurzfristig staat­liche Soforthilfen nötig, um die Preiserhöhungen abfedern zu können«, sagte die linke Bundestagsabgeordnete Ina Latendorf. »Mit den stark gestiegenen Preisen für Düngemittel können die Landwirtinnen und Landwirte nicht alleingelassen werden.« Die Bundesregierung müsse zügig handeln. Latendorf brachte etwa steuerliche Entlastungen ins Spiel. Die Agrarpolitikerin hatte von der Regierung die Preisentwicklung von Düngemitteln der vergangenen beiden Jahre erfragt. Die Preise für zwei wichtige Stickstoffdünger, Kalkammonsalpeter und Harnstoffdüngemittel, seien »mit Jahresbeginn 2021 zunächst leicht und ab Jahresmitte stark angestiegen«, teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit. Sie haben sich in zwei Jahren jeweils gut verdreifacht. Das liege »in dem exorbitant gestiegenen Energiepreis vor allem für Erdgas begründet«.

JOS
Zur Ausgabe
Artikel 24 / 76
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel