Zur Ausgabe
Artikel 71 / 76
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Gestorben David Sassoli, 65

aus DER SPIEGEL 3/2022
Foto:

Stephanie Lecocq / EPA

Er war der italienische »Mr. Tagesschau«, ein Journalist, der schon über die Mafia berichtete, als die noch Staatsanwälte in die Luft sprengte. Eine ähnliche Prominenz blieb David Sassoli im Europaparlament versagt. Der in Florenz geborene Sozialdemokrat war gerade ein halbes Jahr im Amt, als ihm die Coronapandemie die wichtigste Bühne nahm: die Straßburger Plenumssitzungen. Sie fanden meist virtuell statt. Nun bleibt Sassoli auch ein letzter großer Auftritt verwehrt. Kommende Woche hätte er die Sitzung leiten sollen, in der die Malteserin Roberta Metsola zu seiner Nachfolgerin gewählt werden soll. Dabei hatte Sassoli noch vor Kurzem, bereits angeschlagen durch eine schwere Lungenentzündung, eine Verlängerung seiner Amtszeit angestrebt. In seinen letzten Monaten setzte er noch Akzente. Kurz vor Weihnachten verlieh er dem inhaftierten Kremlkritiker Alexej Nawalny den Sacharow-Preis. Im Namen des Parlaments verklagte er die EU-Kommission, um sie zu zwingen, Rechtsstaatssündern wie Polen und Ungarn die Fördermittel zu kürzen. David Sassoli starb am 11. Januar im italienischen Aviano.

mbe
Zur Ausgabe
Artikel 71 / 76
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel